headbild 2019

Klimameilen.jpg

Als ÖKOLOG-Schule liegt uns der Klimaschutz besonders am Herzen. Aus diesem Grund war uns eines sofort klar: Wir nehmen an der Klimameilen-Kampagne teil! Alle Schülerinnen und Schüler der Volksschule Seegraben waren von dieser Idee sofort begeistert, überzeugt und konnten es kaum erwarten, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Hierbei geht es darum, die Kinder zu einem aktiven Schulweg zu motivieren. Sowohl die Kinder, als auch die Eltern, verzichteten in dieser Zeit öfters auf das Auto und machten sich zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Roller oder mit dem Bus auf den Weg in die Schule.
Als Teil dieser Kampagne setzen Kinder aus ganz Europa gemeinsam ein Zeichen und zeigten, wie wichtig Klimaschutz für jede einzelne Person ist. Die Klassen der Volksschule Seegraben erzielten großartige Ergebnisse! Insgesamt konnten die Schülerinnen und Schüler 3656 Klimameilen sammeln! Für ihr Engagement wurden die Kinder mit einer Urkunde belohnt. Wir sind sehr stolz! 

.
Das_kleine_Wir_1.png

Wie schon zu Beginn des Schuljahres stand bei unseren ersten Klassen das Thema Gemeinschaft/Klassengemeinschaft im Mittelpunkt, welches durch die Arbeit mit dem "kleinen Wir" und der Beratungslehrerin Andrea Gessl-Ranftl über das ganze Schuljahr immer wieder erweitert, wiederholt, thematisiert und ausgebaut wurde. Zu Beginn des Schuljahres zog das kleine Wir in die 1b Klasse ein und blieb das ganze Schuljahr als Teil der Gemeinschaft in dieser Klasse. Die Schülerinnen und Schüler der 1b Klasse versuchten stets gut auf das kleine Wir aufzupassen. Obwohl manchmal kleine Streitigkeiten und Probleme mit anderen Kindern die Stimmung des kleinen Wirs trübten, konnten die Kinder es immer wieder mit Herzenswärme und Zusammenhalt zum Guten stimmen.

Mit lustigen Spielen, Liedern, Gruppengesprächen und tollen Bildern erarbeiteten die Kinder gemeinsam mit dem kleinen Wir erfolgreich Themen wie Freundschaft, Respekt, Gemeinschaft, Vertrauen und die Wichtigkeit des respektvollen Miteinanders. Am Ende des Projekts verabschiedete sich das kleine Wir mit einer spannenden Geschichte in die Sommerferien! 

Andrea Gessl-Ranftl gelang es wieder einmal hervorragend, durch ihre liebevolle Art die Kinder zu motivieren, sich voll und ganz auf das Thema einzulassen und weiter an ihrem individuellen Klassen-WIR zu arbeiten, welches sie bis zur 4. Klasse mitnehmen werden. Herzlichen Dank an Andrea Gessl-Ranftl für die tolle Projektdurchführung!

  Das_kleine_Wir_2.png

.
Schnuppertag.jpg

Mitte Juni haben uns unsere künftigen Schulanfängerinnen und Schulanfänger einen Besuch abgestattet, um schon einmal vorab in das Leben als Schulkind hineinschnuppern zu können.

Begrüßt wurden die Kinder im Turnsaal von Frau Direktorin Windisch und ihren zukünftigen Lehrerinnen. Für die musikalische Eröffnung des Tages sorgte die 2a-Klasse mit einem tollen Lied, bei dem die zukünftigen Schulanfängerinnen und Schulanfänger direkt mitsingen konnten. Von den Großen begleitet, verbrachten die Kinder einen Vormittag in der Schule, an dem sie unter anderem eine tolle Schultüte bastelten. Am Schluss verabschiedete sich das Team der Volksschule Seegraben mit musikalischer Begleitung von den zukünftigen Schulkindern und übergab ihnen ihre tollen selbstgebastelten Schultüten, die mit vielen kleinen Geschenken befüllt wurden.

Die Volksschule Seegraben freut sich schon sehr, die neuen Schulkinder im kommenden Schuljahr begrüßen zu dürfen!

.
on 16 Mai 2022
Müllsammelaktion 2022
Unsere Schülerinnen und Schüler gehen mit einem guten Beispiel voran und waren beim großen steirischen Frühjahrsputz mit dabei! 

Sie machten es sich am 11. Mai 2022 zur Aufgabe, den Müll von den Straßen und Gehwegen zu sammeln und setzten somit ein besonderes Zeichen für die Umwelt.

Es nahmen alle Klassen unserer Volksschule, die ja eine Ökolog-Schule ist, teil. Es wurden Gruppen gebildet und damit die ganze Umgebung rund um die Schule vom Müll befreit. Mit großen Müllsäcken und Handschuhen bewaffnet, krempelten die Kinder die Ärmel hoch und starteten die Aktion zum Schutz der Umwelt. Achtlos werden Zigarettenstummel, Plastikflaschen und anderer Müll in der Natur weggeworfen. Müll gehört nicht in die Natur. Leider passiert es ständig, dass er dennoch in der Umwelt entsorgt wird. Der gefundene Müll wurde mitgenommen, getrennt und richtig entsorgt. Obwohl die Kinder viel Spaß bei ihrer Umweltaktion hatten, wäre es ein großes Anliegen der Kinder, dass es nun sauber bleibt. Als Belohnung für Ihre gute Tat durften die Schülerinnen und Schüler auf einer riesigen Wiese mit wunderschönem Ausblick ihre Jause genießen und den Vormittag ausklingen lassen.

DANKE an alle Beteiligten, ihr habt Großartiges geleistet!
.
AUVA KfV
 

Voller Freude dürfen wir nun über eine tolle Zusammenarbeit mit der AUVA und dem KFV berichten und unseren eigenen Schulwegplan vorstellen: 


Die Schülerinnen und Schüler der Volksschulen Seegraben und Leitendorf freuen sich seit kurzem über einen Umgebungsplan für einen sicheren Weg zur Schule. Die gemeinsam von AUVA, Schule, Polizei, Eltern und KFV-Verkehrsexperten entwickelten Pläne geben Auskunft über Gefahrenstellen am Schulweg sowie zu sicheren Querungs-, Ein- und Ausstiegsstellen. Die Schulwegpläne wurden kürzlich an die Volksschulen Seegraben und Leitendorf übergeben.

Leoben, 09. Mai 2022. Der alltägliche Straßenverkehr stellt hohe Ansprüche an alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer: Kenntnisse der allgemeinen Verkehrsregeln, ständige Aufmerksamkeit und vorausschauendes Denken wird auch von den Fußgängerinnen und Fußgängern erwartet. Die Schwächsten im Straßenverkehr – unsere Kinder – sind dazu aber nicht immer in der Lage. Wo Erwachsene schon Schwierigkeiten haben, sich zurechtzufinden, kann es für Kinder bereits gefährlich werden. Auch der tägliche Schulweg birgt für die Kleinsten zahlreiche Risiken.

„Die Schulwegpläne geben Eltern und Kindern die Möglichkeit, den sichersten Schulweg zu üben und so die Gefahren im Straßenverkehr für die schwächsten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu minimieren. Problematische Stellen sollen so lange geübt werden, bis das Kind zuverlässig allein zurechtkommt“, erklärt Markus Lippitsch von der AUVA.



Zusammenarbeit fördert Sicherheit

An der Entwicklung der Pläne waren neben Schulen, Gemeinde, Polizei, AUVA und KFV auch Schülerinnen, Schüler und Eltern der Volksschulen Seegraben und Leitendorf beteiligt. Befragungen via Fragebögen, aber auch Unterrichtseinheiten trugen dazu bei, Problem- und Gefahrenstellen zu eruieren. Weiters erfolgte mit allen Beteiligten eine Begehung der Gefahrenstellen. Auf Basis aller gesammelten Informationen wurde der sicherste Schulweg ermittelt und in Planform grafisch aufbereitet.

„Wir freuen uns über die erfolgreiche Zusammenarbeit aller Beteiligten bei der Erstellung des Schulwegplanes. Mit dem Plan sehen Eltern, Schülerinnen und Schüler auf einen Blick, an welchen Stellen das Queren der Straße am sichersten ist und welche Stellen die Kinder lieber meiden sollten“, erklärt DI Peter Felber vom KFV.



Rückfragehinweis: 
- Pressestelle KFV
 (Kuratorium für Verkehrssicherheit)
Tel.: 05-77077-1919 I E-Mail: pr@kfv.at I www.kfv.at
- AUVA-Landesstelle Graz, Unfallverhütungsdienst
Tel.: 05-9393-33701 I E-Mail: GUV@auva.at I www.auva.at/graz


Anbei noch der direkte Link zu unserem Schulwegplan, den man sich ganz einfach downloaden kann: https://schulwegplan.at/wp-content/uploads/2022/04/STMK_Leoben-Seegraben_2022.pdf


Anbei noch ein Bild unserer 1a Klasse bei der Übergabe der Schulwegpläne! 
Klassenbild 1a AUVA KFV                                                                                                                                                  Fotokennung: leopress

.
on 23 Februar 2022
SCHULEINSCHREIBUNG 07.03.2022

Liebe Eltern! 

Die diesjährige Schuleinschreibung findet am Montag, 07.03.2022, von 15:00 - 16:30 statt! Wir freuen uns schon sehr darauf! 

.
on 23 Februar 2022
Halbzeit der Semesterferien
Liebe Eltern, 

Die zweite Halbzeit der Semesterferien ist angebrochen! Wir hoffen, Sie hatten bisher erholsame Ferien und können die letzten Tage noch genießen. 
Wir freuen uns schon wieder auf einen gemeinsamen Schulstart ins zweite Halbjahr am kommenden Montag, 28.02.2022! 



.
on 03 Februar 2022
Schuleinschreibung 2022/23

INFORMATION FÜR ELTERN

Ablauf der Schuleinschreibung 22/23
  1. Die administrative Schuleinschreibungerfolgt über die Stadtgemeinde Leoben bis einschließlich 18.02.2022. Dazu siehe Seite 2.
  1. Schulreifeüberprüfung: 
    • Die Schulreifeüberprüfung erfolgt in Kleingruppenzusammen mit Pädagoginnen und Pädagogen an der Schule.
    • Dauer: 60 Minuten, Termin nach persönlicher Vereinbarung
 
Volksschule Seegraben
8700 Leoben, Proleber Straße 4
http://www.schulen-leoben.at/vs-seegraben.html
0676/844062748
.
on 18 Oktober 2021
Projekt
In unserer Volksschule findet ab diesem Schuljahr ein Projekt statt, das uns besonders am Herzen liegt und den ganz jungen Schülerinnen und Schüler VS Seegraben in ihren ersten Schuljahren eine große Hilfe darstellt. 

Durch direkte und indirekte Gewalt wird die Wahrnehmung der SchülerInnen bereits in jungen Jahren verändert. Beratungslehrerin Andrea Gessl-Ranftl stellte sich diesem Problem und nahm es sich zur Aufgabe, Kinder aufzuklären und sich auf Themen wie Wut, Aggression und Mobbing zu spezialisieren. 

Mithilfe des Buches „Das kleine WIR in der Schule“ greift sie diese Themen auf und erarbeitet diese in den ersten Klassen in sechs verschiedenen Einheiten sehr lustbetont. 

Sie besuchte mit ihrer Stoffpuppe, dem „kleinen WIR“, bereits einige Male die 1. Klassen der Schule und zeigte den SchülerInnen, wie bedeutsam eine gute Gemeinschaft und ein harmonisches Zusammenleben für die Klasse sind, denn das „kleine WIR“ befindet sich im Herzen und kann nur dann wachsen, wenn die Menschen um es herum respektvoll und wertschätzend miteinander umgehen. Bei Streitereien und Beschimpfungen verschwindet es wieder. Und genau darum geht es in diesem Buch: Ben und Emma stritten so oft, dass das „kleine WIR“ verschwand. Jeder machte sich selbstständig auf die Suche, bis sie jedoch bemerkten, dass sie das „kleine WIR“ nur gemeinsam finden können. 

Sollte das Klassenklima tatsächlich so schlecht werden, dass das „kleine WIR“ ganz verschwindet, kommt Andrea Gessl-Ranftl mit ihrem „Grolltroll“, der bei der Suche nach dem „kleinen WIR“ behilflich sein wird.

Anhand verschiedener Situationen konnte sie den Kindern aufzeigen, dass jeder Einzelne und jede Einzelne seinen und ihren Beitrag zur Gemeinschaft tätigen kann. So wurde einem Erstklassler, welcher zu Beginn große Trennungsängste hatte und sich unter Tränen weigerte, das Schulhaus zu betreten, innerhalb weniger Tage mit Hilfe des Projektes und seiner Mitschüler geholfen, seine Ängste zu überwinden und mit Freude in die Schule zu kommen. 

Andrea Gessl-Ranftl gelingt es hervorragend,  durch ihre liebevolle Art die Kinder motivieren, sich voll und ganz auf das Thema einzulassen und ihr individuelles Klassen-WIR zu finden, welches sie bis zur 4. Klasse mitnehmen sollen. Wir freuen uns, dass sie und ihr „kleines WIR“ uns das ganze Schuljahr begleiten werden.


 

 

.